zur Startseite





Deutsche Forschungsgemeinschaft

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft dient der Wissenschaft in allen ihren Zweigen durch die finanzielle Unterstützung von Forschungsaufgaben und durch die Förderung der Zusammenarbeit unter den Forscherinnen und Forschern. Die DFG fördert die Zusammenarbeit in der Wissenschaft – insbesondere interdisziplinär und international – sowie den Austausch mit Wirtschaft und Gesellschaft.
 
Der DVT ist neben den wissenschaftlichen Hochschulen, verschiedenen Forschungseinrichtungen und Akademien der Wissenschaften sowie zwei weiteren wissenschaftlichen Verbänden in der Mitgliederversammlung der DFG vertreten.
 
Der Vorsitzende des DVT, Prof. Dr. Gerald Gerlach, ist gleichzeitig im Senat, dem wissenschaftspolitische Gremium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, vertreten.
 
Der Senat der DFG besteht aus 39 wissenschaftlichen Mitgliedern. Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, der Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft gehören dem Senat kraft Amtes an.
 
Als Mitglied der DFG ist der DVT vorschlagsberechtigt für den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis. Der mit bis zu 2,5 Millionen Euro dotierte Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen für Nachwuchswissenschaftler/-innen.
 
www.dfg.de