zur Startseite




(Quelle: Verbändereport 3|2007, Autorin des Quellartikels: Gunhild Peiniger)
 
Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung des Verbandes und seiner Organe
 
Die Autorin erläutert in ihrem Artikel, welche Fragen bei der Absicherung von Vermögensschäden sowohl der Vereine und Verbände als auch der Organe derselben zu beachten sind. Dabei unterscheiden sich die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen für Vereine und deren Organe zum einen in der Zielrichtung der abzusichernden Vermögensschäden, es ergeben sich bei der Absicherung der Organe des Vereins aber auch Überlappungen. Die Autorin kommt zu dem Schluss, dass es gerade für kleine und mittlere Vereine dringend anzuraten sei, eine Versicherung zur Vermögensschäden-Haftpflicht abzuschließen. Sie empfiehlt dabei eine Kombination aus einer Versicherung für den Verein an sich und einer gesonderten Versicherung für dessen Organe (D&O-Versicherung).
 
kompletter Artikel als pdf >>
___________________________________________________________________
Dies ist eine Information aus dem "Verbändereport" 3/2007, eine Publikation der businessFORUM GmbH
 
Die Zusammenfassung wurde aus der Veröffentlichung „Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung des Verbandes und seiner Organe“, Autorin Gunhild Peiniger (Geschäftsführerin der PP Business Protection GmbH, Spezialmakler der ECCLESIA-Gruppe für beratende Berufe und Management), veröffentlicht im Verbändereport 3|2007, abgeleitet.
 
Ein kostenloses Probeexemplar des empfehlenswerten Informationsdienstes können Sie anfordern unter
http://www.verbaendereport.de/